Re-profilieren des Schienenkopfes

Problemstellung:

Einstellung des Zugverkehrs aufgrund von übermäßigem Schienen- und Radverschleiß durch falsche Profile und Oberflächendefekte, inklusive Rillen, welche zu einem sehr schlechten Fahrkomfort beigetragen haben. Aufgrund des schlechten Rad / Schienen Kontakts war der Kunde gezwungen die Strecke für den Personenverkehr zu sperren und einen Schienenersatzverkehr für die Passagiere zur Verfügung zu stellen. Dadurch entstanden sehr hohe Kosten.

Arbeitsumfang:

Linmag railservice sollte die Spurweite und signifikante Oberflächendefekte durch den bewährten Schienenfräsprozess beseitigen.

Aufgabenbereich:

Wiederherstellung des richtigen Schienenprofils und Entfernung der Oberflächendefekte auf 2,5 km auf Links- und Rechtskurven (Verwendung von unterschiedlichen Profilen) und geraden Strecken.

Ergebnis:

Linmag hat den geforderten Umfang der Reprofilierung erfolgreich abgeschlossen und die Oberflächendefekte auf dem betroffenen Abschnitt innerhalb kürzester Zeit unter Verwendung des SF02W-FS Trucks entfernt. Die Bearbeitungsgeschwindigkeit für den SFO2W-FS Truck betrug 8-10 Meter pro Minute, abhängig von dem Zustand der Schiene und Spur. Der Kunde ist nun in der Lage, die abgesagten Personenzüge wieder einzusetzen und sich die Kosten für den Schienenersatzverkehr zu ersparen. Die Schienenlebensdauer wurde erhöht, der Rad – Schienen Kontakt und der Fahrtkomfort verbessert.